Beziehungsende

Ich kann nicht loslassen

Mein Partner hat mich verlassen

Nach einer Trennung durchleben wir meist vier verschiedene Phasen unterschiedlicher Qualität, alle bieten auch ein großes Potential zur persönlichen Weiterentwicklung. Gilt es doch nicht nur die aktuelle Situation zu ändern und den Schmerz hinter sich zu lassen, sondern auch, frei von Belastungen, Ressentiments und Ängsten, Platz zu schaffen für weitere Begegnungen.

Es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen einem
„ Auf Wiedersehen“ und einem „Gehen Lassen“.
„Auf Wiedersehen“ heißt soviel wie: „Ich werde dir wieder begegnen wenn wir beide soweit sind uns die Hände zu reichen.“ „Jemanden Gehen Lassen“ bedeutet indes: „ Ich werde deine Hand vermissen, aber mir ist klar geworden dass es nicht die Richtige für mich ist, und ich werde sie nie wieder halten“.

Erst mit freien Händen haben Sie die Möglichkeit, Neues anzufassen.

Loslassen ist eine anspruchsvolle Aufgabe

aber äußerst lohnend. Die Entscheidung, den Blick weg von Verlorenem nach vorne zu richten, passiert erst einmal rein kognitiv: Das heißt, wir fassen einen Entschluss. Diese Entscheidung muss dann allerdings auch so integriert werden, dass Sie Ihre Fähigkeiten wieder voll ausschöpfen können, und nicht in einer Situation verharren, die Ihrer seelischen und körperlichen Gesundheit schadet.
Ich unterstütze Sie bei folgenden möglichen Einsichten:

  • Dinge laufen nicht immer so, wie wir es uns wünschen
  • Die Welt ist nicht gerecht
  • Wir machen nicht immer alles richtig
  • Andere Menschen verhalten sich nicht immer so, wie wir es uns wünschen
  • Loslassen bedeutet weder gutheißen noch kapitulieren
  • Loslassen ist kein Versagen, Sie sind kein Verlierer
  • Sie haben es verdient, dass es Ihnen gut geht
  • Sie können Ihre Gefühle beeinflussen und steuern.

 siehe auch: Psychologische Selbsthilfe.

 

Share This