Paartherapie, Beziehung, Eheberatung

Artikel von Hergen von Huchting vom 04.01.2015: Die besten Methoden den richtigen Partner zu finden und zu behalten.

Die vier bewährtesten und definitiv erfolgreichsten Tipps für den Traumpartner

  1. Eine Entscheidung treffen:
    Nimm den, der schon da ist!
    Die scheinbar endlosen Auswahlmöglichkeiten an potentiellen Partner stehen einem
    befriedigendem und aktuellem Glücksempfinden oft im Wege. Es gilt, eine Entscheidung zu treffen, und mit dieser zufrieden zu sein. Die Sozialtheorie zeigt, dass zu viele Wahlmöglichkeiten Stress und Unzufriedenheit beinhalten. Das bedeutet nicht unter seinen „Ansprüchen“ zu leben, sondern richtig hinzuschauen, und die (z.B.) 70% die mein Partner meinen Idealvorstellungen entspricht, zu genießen. Es kommt nichts „Besseres“, aber wir  können das Vorhandene ausbauen, wenn wir es zu schätzen lernen.
  2. Akzeptanz:
    Nimm deinen Partner so an, wie er ist, mit allen Facetten und Besonderheiten!
    Gelingende Beziehungen profitieren davon die Einmaligkeit im Gegenüber zu entdecken und zu akzeptieren, die persönlichen Eigenarten als Bereicherung zu sehen und zu genießen, anstatt jemanden nach seinen Vorstellungen formen zu wollen.
  3. Die Rollen tauschen:
    Mach mal etwas anders!
    Nichts ist langweiliger als immer die gleiche Routine, auch in Beziehungen. Getauschte Rollen verändern die Standpunkte und damit die möglichen Sichtweisen. Dies gilt für die Form der Gespräche genauso wie für alltägliche Dinge wie Einkaufen oder Haushaltsführung, die Kindererziehung, Geld verdienen, und Sex natürlich:  Im Bett lässt sich wunderbar einfach erproben, wie bereichernd veränderte Positionen sein können, oben und unten vertauscht, und Dominanz abgegeben wird.
  4. Zuhören:
    Einfach mal die Klappe halten- und die Ohren weit aufmachen.
    Kommunikation über persönliche Befindlichkeiten findet in den meisten Beziehungen so gut wie nicht mehr statt. Monologe vor verschlossenen Ohren und Vorwürfe trennen mehr als dass sie verbinden. Eine gute und erprobte Möglichkeit einander nahe zu bleiben (oder auch wieder zu kommen) ist der „Partnerstuhl“. Einmal pro Woche setzen sich die Partner zusammen, dabei gibt es einen Platz auf dem erzählt wird (der Partnerstuhl). Hier redet ein Partner 15 Minuten nur über sich und seine Befindlichkeiten, in der „Ichform“, ohne Ansprache und Vorwürfe. Das Gegenüber hört nur zu, kann sich natürlich Notizen machen, und bedankt sich danach. Das Gesagte wird nicht diskutiert, dann wird gewechselt.

Wenn du diese, scheinbar einfachen aber konsequent umgesetzt doch recht anspruchsvollen, Tipps beherzigst, garantiere ich dir eine völlig neue Qualität in deiner Beziehung.
Ich freue mich auf deine Rückmeldung und Erfahrungsberichte.

Hergen von Huchting

Hergen von Huchting, Paartherapeut über die Geheimnisse langer Beziehungen

Newsletter Eintrag

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie kostenlos die 10 wichtigsten Beziehungstipps.

Sie haben sich erfolgreich für den Mewsletter eingetragen. Vielen Dank.

Share This