Paartherapie, Beziehung, Eheberatung

Werte

Ach herrjeh: Die deutsche Fußballnationalmannschaft schon in der Vorrunde der WM ausgeschieden. Ist das nun ein krasser Misserfolg, oder die Gelegenheit mit neuen Einsichten von vorne anzufangen? Ursprünglich galt Erfolg einfach als „Folge unseres Handelns“, ganz nach dem Motto: „Erfolg ist die Summe richtiger Entscheidungen“.

Heute sehen wir das weitaus vielschichtiger: Mit Erfolg bezeichnen wir das Erreichen selbst definierbarer Ziele, und er muss vor allem in unser ganz persönliches Wertesystem passen.  Wir möchten einen gesunden Stolz empfinden, damit wir uns erfolgreich fühlen.
Bei zu schweren bzw. zu leichten Aufgaben bleibt das Erlebnis von Erfolg und Misserfolg allerdings ganz aus.
Machen Sie doch gleich mal einen Test: Zählt für Sie bei der WM nur der Gewinn des Titels, messen Sie das am sichtbaren Bemühen, oder denken Sie: Dabei sein ist alles und das ist schon ein toller Erfolg. 

Vielleicht haben Sie ja einmal Lust, Ihre Wertmaßstäbe generell zu beleuchten und mehr Licht in Ihre Definition von Erfolg zu bringen. 

Dazu brauchen Sie gar keine WM oder Olympiade, das geht auch wunderbar mit ganz alltäglichen Dingen. 

Schon der gute Albert Einstein hat gesagt: „Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.“

 

Ziele 

Wie kommt es eigentlich, dass einige Leute ihre Ziele scheinbar mühelos erreichen, und andere immer auf der Stelle treten? Nun, manchmal stehen wir dem eigenen Erfolg schlicht selbst im Wege, weil wir keine Verantwortung für unser Tun übernehmen. Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an, wusste schon Sokrates.
Lassen Sie uns doch einmal nach solch hilfreichen Kleinigkeiten, die am Ende übrigens den entscheidenden Unterscheid machen, schauen:

Als erstes brauchen Sie ein ganz konkretes Ziel, das sie möglichst in einem kurzen Satz aufschreiben können.
Wenn Sie ihr Ziel notieren, achten Sie unbedingt auf die folgenden drei Dinge:

  1. Beschreiben Sie Ihr Ziel in der Gegenwart, so als hätten Sie es schon erreicht. Unser Gehirn kann nicht unterscheiden, ob wir eine Situation real erleben oder nur mental simulieren. So fokussieren Sie sich weitaus hilfreicher.
  1. Formulieren Sie Ihr Ziel positiv und in der „Ich Form“. So zum Beispiel: „Ich bin pünktlich.“ an Stelle von: „Ich werde nie wieder zu spät kommen“
  2. Setzen Sie sich kleine, realistische und messbare Ziele. „Ich gehe jeden Montagabend um 20:00 Uhr zum Sport“ ist viel wahrscheinlicher als: „Ich werde mindestens vier Mal die Woche ins Fitnesscenter gehen…“ 

Wenn Sie diese drei Dinge beachten, bin ich sicher, dass Sie Ihr ganz persönliches Erfolgstagebuch schon bald mit einigen neuen Seiten füllen werden.

 

Erfolgsverhinderer

Ich kann Ihnen leider keine 100 prozentige Erfolgsformel geben, aber ich kann Ihnen sagen, was sicher zu Misserfolg führt: Es ist zum einen der Versuch, jedem gerecht zu werden. Seien Sie kein Fähnchen im Wind!
Weitere Erfolgsverhinderer sind:

Sie haben Angst vor Fehlern. Lassen Sie Vorsicht nicht zu lähmender Angst werden, haben Sie Mut zu Neuem, übernehmen Sie Verantwortung.

Sie sind Perfektionist. Lernen Sie Prioritäten zu setzen, Unwichtiges von Wichtigem zu unterscheiden.

Sie können nicht mit Kritik umgehen. Hüten Sie sich vor falschem Stolz und heißen Sie feedback willkommen. 

Sie entwickeln sich nicht weiter. Bilden Sie sich kontinuierlich weiter, sowohl persönlich als auch thematisch.

Und letztendlich: Sie denken nicht an diejenigen, die Sie unterstützt haben. Leben Sie Dankbarkeit. Ein funktionierendes Netzwerk lebt vom Austausch. Wie wäre es denn wenn Sie selber Ihre Hilfe anbieten und andere dabei unterstützen, erfolgreich zu werden? 

Das kommt garantiert, ganz erfolg-reich,  zu Ihnen zurück.

 

Erfolg und Glück

Was denken Sie: Macht Erfolg eigentlich glücklich? Erfolg ist eine ganz fragile Sache. Nur zu gern frisst er seine eigenen Kinder. Je höher einer aufsteigt, desto tiefer kann er fallen, und umso einsamer wird er meist. Weit oben ist die Luft deutlich dünner.

Äußerlicher Erfolg und Glück werden oft verwechselt, wir lassen uns leicht blenden von Pokalen, Tamtam  und Lametta… ein Drittel aller Jugendlichen würde heute gerne „Influencer“ oder Popstar werden. Lassen Sie doch mal alle Eitelkeit weg und schauen Sie, was tatsächlich für Sie zählt, wann sind Sie wirklich glücklich?

Ist es nicht auch ein Erfolg, mit sich selbst im Reinen zu sein?  Ein selbstbestimmtes Leben zu führen und seinen Werten treu zu bleiben?

Ich bin glücklich wenn ich Erfüllung und Zufriedenheit im Alltag und im Job empfinde und wenn ich mit meinen Lieben, meiner Familie, meinen Freunden verbunden bin,- Ich finde, es ist schon ein großer Erfolg, wenn ich gesund und in Frieden leben kann!

Meist sind Bescheidenheit und Dankbarkeit genau die Bausteine, die wirklich sexy sind, und die uns dabei unterstützen auch Großes zu erreichen. 

Ich bin gespannt, was Sie heute Abend als Ihren ganz persönlichen Tageserfolg feiern werden, vielleicht ja ganz unspektakulär ohne golden buzzer und großes Publikum, aber nicht minder glücklich. 

 

Nach dem Erfolg

Sie hatten Erfolg, endlich! Herzlichen Glückwunsch! Und nun? Es ist härter an der Spitze zu bleiben, als dorthin zu kommen. Mit wachsendem Erfolg steigt auch die Verantwortung. Wir messen uns selber an dem bereits erreichten, werden nun auch von Anderen neu beurteilt, oft beneidet – und viele sägen bereits an unserem Ast.

Sie sollten sich also erst einmal Zeit nehmen und Ihren Erfolg ausgiebig feiern. Seien Sie stolz auf das Erreichte und dankbar für die Unterstützung, die Sie hatten. Nun lohnt es sich unbedingt nach den Erfolgs-Faktoren zu schauen, die Sie vorangebracht haben:

Lernen Sie von sich selber, pflegen Sie erfolgreiche Strategien und vermeiden Sie bereits gemachte Fehler.

Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege, hat Goethe einmal gesagt. 

Betrachten Sie Ihren Weg noch einmal ganz in Ruhe, genießen Sie Ihren Erfolg, und dann: Setzen Sie sich neue Ziele. 

Wer den Erfolg gut behandelt, dem läuft er nach wie ein treuer Hund. 

Hergen von Huchting, Paartherapeut über die Geheimnisse langer Beziehungen

Newsletter Eintrag

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie kostenlos die 10 wichtigsten Beziehungstipps.

Sie haben sich erfolgreich für den Mewsletter eingetragen. Vielen Dank.