Paartherapie, Beziehung, Eheberatung

Strategien

Erfolgreiche Methoden für gelingende Partnerschaften

Lässt sich Liebe planen?

Gefühle können wir nicht planen. Wir können uns natürlich fest vornehmen, uns einmal wieder richtig zu verlieben, und Schmetterlinge wissen zu lassen, wie rosa Wolken schmecken. Zum Glück braucht es aber mehr als schematisches Vorgehen und strategische Planung, dass wir uns mit einem Partner wirklich wohl fühlen.

Allerdings können wir die Wahrscheinlichkeit, auf die „richtige Chemie“ zu treffen, drastisch erhöhen.
Dazu gehört, sich intensiv mit sich und seinen Wünschen, Vorstellungen, Hindernissen und Erfahrungen auseinander zu setzen.
Das macht Spaß, auch wenn wir uns spontan nicht immer über alles freuen, was wir an uns entdecken.

Es gibt viele „Beziehungsfallen“ in die wir gerne tappen:
Unrealistische Vorstellungen, Kommunikationskiller, hinderliche Angewohnheiten, alltägliche Herausforderungen, mangelnde Absprachen.
Die Auseinandersetzung mit dem Partner, in einem Stadium in dem wir noch sehr viel Wohlwollen füreinander hegen, und Begegnung Spaß macht, ist eine wesentliche Voraussetzung für Ihre gelingende Beziehung.

Verlassen Sie sich nicht darauf, dass allein Ihr Gefühl der Schlüssel zu einer besser funktionierenden Partnerschaft sein wird.
Liebe allein genügt nicht.

Die beste Strategie ist die, die Sie gemeinsam entwickeln.
Gerne unterstütze ich Sie dabei.

Erlebte Liebe ist kein Ruheplatz

„Liebe ist nur möglich, wenn zwei Menschen sich aus der Mitte ihrer Existenz heraus miteinander verbinden, wenn also jeder sich selbst aus dem Zentrum heraus erlebt. Nur dieses „zentrale Erlebnis“ ist menschliche Wirklichkeit, nur hier ist Leben, nur hier liegt die Basis für Liebe.

Eine so erlebte Liebe ist eine ständige Herausforderung, sie ist kein Ruheplatz, sondern gemeinsames Streben, Wachsen und Arbeiten. Selbst Harmonie oder Konflikt, Freude oder Traurigkeit sind zweitrangig gegenüber der grundlegenden Tatsache, daß zwei Menschen sich aus dem Wesen ihrer Existenz heraus erleben, daß sie nur dadurch miteinander eins werden, daß sie mit sich selbst eins sind.

Für die Existenz der Liebe gibt es nur einen Beweis: die Tiefe der Bindung sowie die Lebendigkeit und Kraft in jedem der Liebenden. Das allein ist die Frucht, an der man die Liebe erkennen kann.“

Erich Fromm, Psychoanalytiker

Share This